Auguststraße 11–13 · 10117 Berlin · +49 (0)30 20 65 35 70 | Di–Fr · 10–18 Uhr · Sa & So · 11–18 Uhr


Neue Sonderausstellung


Pete Souza · Michelle Obama · 2009 · courtesy Barack Obama Presidential Library
Pete Souza · Michelle Obama · 2009 · courtesy Barack Obama Presidential Library

 

 

LEADING LADIES

 

KENNEDY · REAGAN · CLINTON · OBAMA

 

12. Oktober 2018 – 24. Februar 2019

 

»Leading Ladies« setzt geht anhand von über 70 Fotografien renommierter Fotografen, wie Steve Schapiro, Elliott Erwitt, Mark Shaw, Martin Schoeller und Pete Souza, einer der zentralen Akteurinnen in den USA auf den Grund: der First Lady of the United States.

 

Vier ehemalige First Ladies der USA stehen dabei im Fokus: Jacqueline Kennedy, Nancy Reagan, Hillary Clinton und Michelle Obama. Sie haben das Amt unterschiedlich interpretiert und mit eignen Akzenten bereichert – man kann die vier Frauen aus diesem Grund als stilprägend bezeichnen.

 

Die Ausstellung wirft damit auch Fragen nach dem weiblichen Rollenverständnis auf. Schließlich ist das öffentliche Image der First Lady stets eine Gratwanderung zwischen dem traditionellen Bild der Ehefrau und Mutter und dem einer emanzipierten politischen Akteurin, die eigene Ambitionen verfolgt.

 

Lesen Sie hier mehr über die Ausstellung.

 

 

 



Praktika


© Museum THE KENNEDYS
© Museum THE KENNEDYS

 

 

 

Praktikum im Museum THE KENNEDYS

 

Aktuell sind alle Praktikumsplätze vergeben.

 

Wir bitten deshalb von Bewerbungen abzusehen.

 


Kostenfreie Führungsreihe


© Museum THE KENNEDYS
© Museum THE KENNEDYS

Students for THE KENNEDYS

 

Kostenfreie Führungsreihe – immer samstags um 16 Uhr

 

Die kostenfreien Themenführungen im Rahmen des Programmes »Students for THE KENNEDYS« erfreuen sich stetig wachsender Beliebtheit. Jeden Samstag um 16 Uhr führen Berliner Studierende die Besucher des Museums durch die Ausstellung und bieten die Möglichkeit, die wohl berühmteste Familie der USA näher kennenzulernen.

 

Erfahren Sie mehr


Neuster BlogBeitrag


 

NOTRUF IM SÜDPAZIFIK: DER UNTERGANG DER PT-109

August 2018

 

Pazifischer Ozean, Salomon-Inseln, 2. August 1943, 2 Uhr nachts: zwölf Soldaten der US-Navy fahren auf dem 24 Meter langen Torpedo-Boot PT-109 durch die Dunkelheit. Der Auftrag des kleinen Schiffs: das Versenken von japanischen Transportschiffen. Plötzlich bemerkt die Besatzung, dass sie sich in unmittelbarer Nähe eines japanischen Zerstörers befindet. Eine Kollision ist unabwendbar. Nur wenige Augenblicke später treibt die Mannschaft im dunklen Ozean. Nun liegt es am Kommandanten des Bootes seine Mannschaft zu retten. Sein Name: Junioroffizier John F. Kennedy.

 

Lesen Sie mehr hier


Newsletter

Spannende Informationen rund um die Familie Kennedy

 

Haben Sie Interesse an weiteren Informationen – Hintergründe, Jubiläen, Sonderveranstaltungen – zum Museum THE KENNEDYS? Dann tragen Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse in das folgende Formular ein.

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.



Aktuelles bei Facebook